Schimmelpilzbehandlung und Qualitätskontrolle

  • Schimmel auf Objekten – was ist zu tun?
  • Sie haben Ihren Bestand reinigen lassen und zweifeln an der Qualität der Ausführung? 
  • Ein Anbieter empfiehlt Ethylenoxidbegasung und der andere Gammabestrahlung?
  • Ist diese denn wirklich notwendig?

Firmen oder Dienstleister, die den Einsatz mikrobiologischer Techniken zur Maßnahmenermittlung und -kontrolle (Biomonitoring) ablehnen, ignorieren einfach die wissenschaftliche Weiterentwicklung auf diesem Gebiet und haben meist etwas zu verbergen.

Sie haben es in der Hand

Es besteht für jedes Objekt die Möglichkeit zur quantiativen und qualitativen Kontrolle von Maßnahmenempfehlungen und Schimmelpilzbehandlungen.

Biomonitoring erfolgt durch:

  • ATP/AMP-Messungen zur Ermittlung der Gesamtkontamination

  • ATP-Messungen (intrazellulär) zur Ermittlung der tatsächlichen Aktivität

  • indirekte Oberflächenbeprobungen (noninvasiv) und Beimpfung von Nährböden zur Ermittlung der Keimfähigkeit

  • Luftkeimmessungen zur Ermittlung der Gesundheitsgefährdung
ATP-Messungen zeigen den Reinigungserfolg auf, der eine zusätzliche Behandlung unnötig macht. Die ungereinigten Objekte befinden sich hier im roten und nach einer Trockenreinigung im normalen Bereich. Warum also noch Desinfizieren? (Folie aus dem Seminar)